• K.W.

Coleslaw - Amerikanischer Krautsalat

Kohl ist in meinen Augen eines der unterschätztesten Gemüse überhaupt. Egal ob weiß, grün oder blau...allein die Farbenvielfalt bezaubert und bietet beim Kochen viele Möglichkeiten. Eines meiner Lieblingsrezepte mit Kohl oder Kraut ist der Amerikanische Krautsalat. Wie man ihn zubereitet erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Coleslaw eignet sich perfekt als Beilage zu Gegrilltem. Man kann ihn auch als Zutat für die Füllung eines Burgers verwenden oder einfach auch mal so herzhaft zuschlagen. Kohlgemüse ist außerdem sehr gesund, da es viele Ballaststoffe enthält. Die angegebenen Zutaten reichen für eine Grillparty.


Zeit:

20 Minuten Zubereitung

optional: 3-4 Stunden zum Einziehen


Zutaten:

1 Rotkohl

2 Karotten

1 Zwiebel (weiß)

1 Apfel

150g Sauerrahm

6 EL Mayonnaise

3-4 EL Essig

1 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Zucker zum Würzen und Abschmecken

evtl. Rosinen und Nüsse zum Verfeinern


Lege dir vor der Zubereitung folgende Küchenutensilien zurecht:


Küchenutensilien:

1 große Plastikschüssel (Salatschüssel)

1 Küchen-Hobel (Reibe)

1 Julienne-Hobel (optional)

1 Esslöffel (großer Löffel)

1 großes Messer

1 Arbeitsbrett

1 Sparschäler


Tipp: Wenn du gleich in der Schüssel raspelst arbeitest du sauberer und hast später weniger zu putzen.

Zubereitung:

- Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen und wegwerfen.

- Kohl waschen und in Viertel schneiden.

- Den Strunk keilförmig herausschneiden.

- Kohlviertel mithilfe eines Küchenhobels oder mit einem Messer in sehr feine Streifen hobeln bzw. schneiden. In eine große Schüssel geben.

- Möhren (Karotten) putzen, schälen und grob zum Kohl raspeln oder optional mit einer Julienne-Hobel in Stifte hobeln, das gibt mehr Struktur.

- Die Zwiebel schälen und würfeln.

- Den Apfel mit dem Sparschäler schälen und auch mit dem Julienne-Hobel in Stifte hobeln oder mit der Reibe reiben und mit etwas Zitronensaft übergießen.

- Alles mit den Händen mischen und durchkneten, damit der Kohl weicher wird.

- Für die Marinade saure Sahne, Mayon­naise, Essig, 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer und 1 EL Zucker verrühren.

- Kohlsalat und Soße mit den Händen gut mischen. Den Cole Slaw zugedeckt 4 Stunden kalt stellen.

- Dann evtl. nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

- Optional kann man den Cole Slaw noch mit mit Rosinen & Nüssen verfeinern.


Tipp: Kohl kann zu Blähungen führen. Dem kann man mit etwas Ingwer (z.B. 1cm hineinhobeln oder als Getränk in Form von Ingwersirup), Kardamom oder Koriander entgegenwirken.

Die Grillparty kann beginnen!

#coleslaw #krautsalat #sommerparty #grillen #beilage #salat #rotkraut #blaukraut #vegetarisch #grillparty

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen