• K.W.

Griechischer Bauernsalat

Endlich haben sich die grauen Wolken verzogen und die wärmende Sonne traut sich wieder hervor. Zeit für ein richtiges Sommeressen: frisch, gesund, knackig, ideal für die Bikinifigur. Von wem die Rede ist? Natürlich vom griechischen Bauernsalat


Das beste an diesem Salat, den du als Beilage oder als Hauptgericht genießen kannst: Er ist in null komma nix zubereitet!


Zeit:

15 Minuten


Auf die Plätze fertig los! Einfacher geht's fast nicht mehr - die Zutaten sind schnell bei der Hand. Zum einfacheren Kalkulieren sind die Zutaten hier pro Person als Hauptgang angegeben. Wichtig ist der bunte Mix. Wenn du nur für eine Person kochst, kannst du die andere Hälfte von Zwiebel & Co in den Kühlschrank geben. Du kannst den Salat aber auch für zwei Personen vorbereiten und das was übrig ist für den nächsten Tag aufbewahren.


Zutaten:

1/2 rote Zwiebel

1 reife Tomate

1/2 grüne Paprika

8 schwarze Oliven

1/2 Gurke

125g Feta Käse

2 EL Olivenöl

1 Mini-Schuss Essig

1 TL Honig

1 Prise Kräutersalz

1 Prose Pfeffer

mediterrane Kräuter (z.B. Oregano, Rosmarin, Thymian) zum Würzen nach Belieben


Lege dir vor der Zubereitung folgende Küchenutensilien zurecht:


Küchenutensilien:

1 Schneidbrett

1 Schüssel

1 Gemüsemesser

1 Salatbesteck

1 Hauptspeisenteller zum Anrichten

2 Dessertteller für den Küchentrick

1 großes Messer


Wichtig: Bei manchen Rezeptvarianten werden die Gurken entwässert und das Innere der Tomaten entfernt. Da ich das Rezept so einfach halten möchte wie möglich und auch gegen das Wegwerfen essbarer Teile bin, lasse ich beides. Dafür gibt es bei mir keine extra Vinaigrette bei der Wasser hinzugefügt wird.

Zubereitung:

- Gurke, Paprika und Tomate kurz waschen und abtrocknen.

- Tomate halbieren und das Grüne herausschneiden, da es krebserregende Stoffe enthält.

- Tomate dann vierteln und in Würfel schneiden. Ab damit in die Schale.

- Schäl die Gurke, wenn du die Schle nicht magst. Sonst lass sie dran, weil direkt darunter viele wichtige Vitamine versteckt sind, die du sonst entfernst.

- Schneide die halbe Gurke in ca. 3-5 mm dicke Scheiben. Ab damit in die Schale.

- Entferne bei der Paprika oben den Strunk. Das kannst du entweder durch Einschneiden von oben machen, oder (die brutalere Variante) indem du den Strunk fest hineindrückst.

- Halbiere den Paprika nun und entferne die kleinen Kerne sowie die weißen Teile innen.

- Schneide den Paprika nun quer in ca. 3 mm dicke Streifen. Ab damit in die Schale.

- Schäle die Zwiebel indem du oben und unten ein bisschen etwas wegschneidest und die äußeren 1-2 Schichten entfernst.

- Halbiere den Zwiebel und schneide ihn in Streifen. Ab damit in die Schale.

- Gib die Oliven in die Schüssel.

- Füge das Olivenöl, den Honig, den Essig, den Pfeffer und das Kräutersalz hinzu und mische alles gut durch, so dass auch die Zwiebelringe auseinanderfallen.

- Richte nun deinen Salat auf einem Teller an.

- Nimm nun den Feta zur Hand und halbiere ihn, so dass du zwei rechteckige Platten erhältst.

Tipp: Lege den Feta auf ein kleines Desserteller. Leg ein zweites kleines Teller darauf und nimm das große Messer zur Hand. Halbiere nun den Feta indem du mit dem großen Messer zwischen den beiden Tellern schneidest.

- Schneide den Feta nun einmal diagonal und lege die beiden Dreicke oben aufs Teller.

- Bestreue das Ganze mit deinen Gewürzen. Alternativ kannst du antürlich auch Feta aus dem Glas nehmen, der schon geschnitten und mit Kräutern versetzt ist. Dann nimm einfach etwas Feta und lege ihn oben auf den Salat.


Lass es dir schmecken!



P.S.: Zum griechischen Bauernsalat passt natürlich Pita-Brot perfekt. Das Rezept folgt in Kürze!

160 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen