• K.W.

Palatschinken - Der Klassiker

Palatschinken, Crêpe, Pfannkuchen. Ein zeitloser Klassiker der europäischen Küche, den es fast auf dem gesamten Kontinent in irgendeiner Art und Weise gibt. Für mich eines der dankbarsten Gerichte in der Schulküche und zuhause. Bitte nicht verwechseln mit den amerikanischen Pancakes, die zwar auch wahnisnnig lecker sind, jedoch in ein anderes kulinarisches Eck gehören. Hier findest du ein einfaches Rezept für die Zubereitung inkl. ein paar speziellen Tipps für ausgefeiltere Varianten.

Palatschinken sind ein echter Allrounder. Sie sind die Basis für Fritattetn, also für die Vorspeise. Können aber auch als Hauptspeise oder als Dessert durchgehen. Man kann sie süß (so sind sie in Österreich in erster Linie bekannt) gefüllt werden, oder auch salzig in der französischen Variante, dann auch gern aus Buchweizenmehl oder Vollkornmehl gemacht. Die Mengenangaben sind für 4 Personen als Dessert (2 Palas pro Person) - und so funktionierts:


Zeit:

5 Minuten Vorbereitung

20 Minuten Zubereitung


Zutaten:

2 Eier

1/4 l Mehl

1/4 l Milch

1 Prise Salz

Rapsöl für die Pfanne zum Braten

Marmelade, Staubzucker, Zimt, Schlagobers, Früchte etc. nach Wunsch.


Tipp: Gibst du etwas Sodawasser oder Mineral zum Teig dazu, dann werden die Palatschinken dünn, aber sehr fluffig!

Lege dir vor der Zubereitung folgende Küchenutensilien zurecht:


Küchenutensilien:

1 Schneebesen

1 mittelgroße Plastikschüssel

1 Messbecher

1 kleine Glasschüssel

1 beschichtete Pfanne

1 Plastik-Bratenwender



Zubereitung:

- Schlage die beiden Eier an der Glasschüssel auf und gib Dotter und Eiklar in die Plastikschüssel.

- Gib soviel Mehl in den Messbecher, dass du 1/4 Liter hast und gib das Mehl in die Rührschüssel.

- Miss 1/4 Liter Milch ab und gib diesen ebenfalls in die Plastikschüssel.

- Würze die Masse mit einer Prise Salz.

- Verrühre alles mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse.

- Lass sie kurz stehen, damit das Mehl die Flüssigkeit anziehen kann.

- Stelle eine beschichtete Pfanne auf den Herd und gib ganz wenig Öl hinein.

- Schalte den Herd auf Stufe 7/9 und lass die Pfanne gut warm werden. Vorsicht: Das Öl darf nicht anfangen zu rauchen!

- Rühre den Teig nochmals etwas auf.

- Gib etwas Teig in die Pfanne und schwenke sie so, dass sich der Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilt.


Tipp: Wenn du den überschüssigen Teig wieder in die Pfanne tropfen lässt werden die Palatschinken hauchdünn!

- Profis wenden die Palatschinken nach kurzer Zeit indem sie sie über den Pfannenrand "schupfen". Man kann aber auch den Bratenwender dazu verwenden.

- Palatschinken dann nach herzenslust belegen, bestreichen oder bestreuen. Original mit Marillenmarmelade kann man sie in der süßen Variante aber auch einfach ohne allem, mit Zimt und Zucker oder mit Eis gefüllt als Eispalatschinke genießen.


Einfach nur lecker - Mahlzeit!


#palatschinken #pfannkuchen #crepe #essen #dessert #hauptspeise #schnelleküche #easycooking #essenfürkinder #food

280 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen